Ausstellung und BusinessTalk von und mit René Staud

STAUD STUDIOS während des IfA BusinessClubs am
17. Oktober 2018

 

Neben den branchenintern wie -extern diskutierten Branchenthemen mit teils hitzig geführten Diskussionen existiert ein gemeinsamer Nenner: Das Produkt „Automobil“. Nach wie vor ist es für eine Vielzahl von Menschen von großer emotionaler Bedeutung. Und keiner hat wohl dieses Produkt so gekonnt in Szene gesetzt wie René Staud. Kaum ein nennenswerter Hersteller verzichtet heute auf seine Expertise, wenn es darum geht, die Produkte ins rechte Licht zu rücken. So lässt es sich IfA-Chef Stefan Reindl nicht nehmen, mit dem Initiator und Gründer René Staud ein Fachgespräch am Vorabend des IfA-Kongresses zu führen. Mit dabei ist eine Sonderausstellung zum Thema „Concept Cars“.

René Staud ist wohl der bekannteste Fotograf von Automobilen. Er schießt Fotos für namhafte Hersteller wie Audi, Mercedes-Benz, Porsche und Aston Martin. Seine STAUD STUDIOS sind modern eingerichtet und werden stets um innovative sowie kreative Techniken, Technologien und Mitarbeiter erweitert. Angefangen hat René Staud mit Hochzeitsfotos – und er hat sich bereits als 17-Jähriger selbständig gemacht. Mitgeholfen hat er dann – durch einen Zufall bedingt – bei einem Kollegen, der den Mercedes W 116 im Auftrag von Daimler in Szene setzen sollte. Von da an war das Automobil für Staud das Motiv No. 1. Und er gab und gibt sich auch nicht mit der üblichen Technik zufrieden. Besonders die Ausleuchtung stört ihn schon früh – und er tüftelt eine neue Technik namens Magicflash aus. „Für mich ist René Staud jemand, der auch nach mehr als 30 Jahren Berufstätigkeit mit seiner ungebrochenen Motivation und Dynamik, seiner positiven Ausstrahlung und nicht zuletzt mit seinem Wortwitz ganz unbedingt einer der großen Branchenvertreter ist“.

 

René Staud hat eine Sonderausstellung für den IfA Branchengipfel im Gepäck: CONCEPT CARS ANTIZIPATION DER ZUKUNFT - AUCH IN UNWÄGBAREN ZEITEN. Hintergrund ist, dass die Automobilindustrie seit Anfang der 40er Jahre jeweils einen Ausblick auf ihre Zukunftsvisionen in Form von Concept Cars gibt. Seit dieser Zeit faszinieren René Staud Konzepte zwischen Design-Avantgarde, Technologieführerschaft und visionärer Mobilität der Zukunft. René Staud sagt dazu: „Dem Prinzip des Concept Cars liegt eine Denkweise zu Grunde, die in unseren heutigen Zeiten aktueller ist als jemals zuvor. Es ist das Prinzip des `Design Thinking‘. Statt Dinge lange, kostenintensiv und aufwendig zu Ende zu entwickeln, werden Dinge ausprobiert, Prototypen realisiert und diese dann der Öffentlichkeit gezeigt und getestet.“

 

Diese Agilität und der Mut immer wieder Neues auszutesten und den Status Quo in Frage zu hinterfragen ist etwas, was der Automobilindustrie schon immer zu eigen war. Einige dieser Ideen – wie beispielsweise der Eco-Sprinter von Smart aus dem Jahr 1993 – reifen und benötigen Zeit bis Märkte und Kunden sie verstehen und wollen, andere Ideen finden umgehend ihren Weg in die Großserie und manche landen als Kuriosität in Ausstellungen und Büchern. In jedem Fall sind sie ein wichtiges Instrument Zukunft zu antizipieren und zu steuern. Und eines ist allen gemein: Sie symbolisieren den Willen und die Möglichkeiten ihrer Marken sich den wäg- und unwägbaren Zeiten zu stellen.

Mit derselben Sorgfalt und Innovationskraft mit der Staud-Kunden Fahrzeuge und Mobilitätskonzepte entwickeln, pflegt und baut STAUD STUDIOS seit über 40 Jahren Marken auf und steuert gemeinsam mit seinen Kunden alle „sichtbaren Oberflächen“, die von der Marke beeinflusst werden. Dabei liegt der Focus auf der immer wichtiger werdenden User Experience. Früher zählte häufig alleine die Faszination durch das Produkt oder den Service.

In den letzten 5 Jahren hat sich STAUD STUDIOS zu einer innovativen Plattform bestehend aus Agentur und Produktion entwickelt. Mit einem internationalen, interdisziplinären 80-köpfigen Team aus Strategen, Kreativen, Fotografen, Regisseuren, CGI- und Photoshop-Artists sowie Digital- und VR-Spezialisten begleitet STAUD STUDIOS diese anspruchsvollen Marken von der Strategie bis zur finalen User Experience.

Druckversion Druckversion | Sitemap
ifa management GmbH